Entdecke Eurocentres

Seit über 70 Jahren heißt Eurocentres in der ganzen Welt Schüler in ihren Klassenzimmern willkommen.

70 Jahre Erfahrung

Mit über 70 Jahren Erfahrung im Sprachunterricht strebt Eurocentres danach, Service auf höchstem Niveau an Schulen auf der ganzen Welt anzubieten.
  • eurocentres-benefits-thumbsup@2x

    Wir machen es Dir leicht

    Ein globales Netzwerk von Schulen und mehrsprachigen Beratern zu Deinen Diensten.
  • eurocentres-benefits-lecturn@2x

    Wir leisten einen wesentlichen Beitrag im Bereich des Fremdsprachenunterrichts

    Seit 1948 setzt sich Eurocentres dafür ein, die Lernerfahrungen für Schüler weltweit zu verbessern.
  • eurocentres-benefits-mountain@2x

    Wir bieten Lernmöglichkeiten innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers

    Wir glauben, dass erfolgreiches Sprachenlernen eine persönliche Erfahrung ist, die überall stattfinden kann. Eurocentres-Schulen erleichtern Dir dazu das Eintauchen in die Kultur Deines Ziellandes.
  • eurocentres-benefits-social@2x

    Wir glauben an Partnerschaft und Zusammenarbeit

    Aus einer einzigen Schule in Bournemouth, die 1948 eröffnet wurde, hat sich Eurocentres zu einer internationalen Organisation entwickelt, die Schüler mit Schulen an 19 verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt verbindet.
  • 70 jahre

  • discover-cta-icon-white@2x

    Entdecken Eurocentres

    Eurocentres fand seine Anfänge vor 70 Jahren als Treffpunkt für Menschen von überall aus der Welt. Über 7 Jahrzente hinweg hat es signifikante Beiträge zum Bereich Sprachtraining erbracht und bleibt bis heute eine international anerkannte Organisation, die den weltweiten Dialog zwischen Kulturen fördert.

  • 15,000 sprachschüler

  • 100% Erfolgsgarantie

  • 87% der Schüler beurteilten uns mit 'Hervorragend'

  • #1 Berater des Europäischen Rates für Sprachenlehre

eurocentres-logo-red-banner@2x

70 Jahre Kompetenz

Das Zeitalter der Pioniere: 1948 - 1960

1948: Erhard Waespi eröffnet die erste Eurocentres Schule.

1959: Die ersten Eurocentres Schulen erregen die Aufmerksamkeit der Migros Genossenschafts-Föderation. Gründer Gottlieb Duttweiler übernimmt und eröffnet drei weitere Schulen in Florenz, Barcelona und Köln.

1960: Duttweiler gründet eine unabhängige Stiftung unter dem Eurocentres Namen und kreiert zahlreiche, wie er sie nennt, 'Europäische Sprach- und Bildungszentren'. Die Gesamtanzahl der Schüler steigt auf 4.300.

1960:

Duttweiler gründet eine unabhängige Stiftung unter dem Eurocentres Namen und kreiert zahlreiche, wie er sie nennt, 'Europäische Sprach- und Bildungszentren'. Die Gesamtanzahl der Schüler steigt auf 4.300.

Erste Expansionsperiode: 1960 - 1975

1960: Kollaboration mit Frankreich, Spanien und den USA beginnt.

1968: Eurocentres erhält den Status "Statut Consultatif de la Catégorie 1" - Beraterstatus im Bereich Sprachenlehre und Sprachenlernen - vom Europarat.

1975: Die Anzahl der Schüler übersteigt 20.000 pro Jahr.

Implementierungsperiode: 1975 – 1985

1977: Die erste zweckerbaute Schule präsentiert in London ein innovatives Design der Klassenräume und Selbststudienvorrichtungen sowie Vorkehrungen für computergestütztes Sprachenlernen.

1984: Cambridge, die zweite Musterschule für Erwachsense folgt.

1977

Die erste zweckerbaute Schule präsentiert in London ein innovatives Design der Klassenräume und Selbststudienvorrichtungen sowie Vorkehrungen für computergestütztes Sprachenlernen.

Zweite Expansionsperiode: 1986 – 1999

1986: Die erste zweckerbaute Schule für die Lehre von Deutsch eröffnet in Köln.

1988: Neue Zentren werden in Ländern außerhalb Europas eröffnet, darunter die USA und Japan.

1990: Eurocentres hilft bei der Entwicklung des GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) und wird vom Referat für Sprachenpolitik des Europarates für seine Beiträge ausgezeichnet.

1991: Mit der Fertigstellung einer neuen, eigens für diesen Zweck errichteten Schule in La Rochelle gibt es jetzt in Frankreich drei ganzjährige Schulen - Paris, Amboise und La Rochelle.

1993: Die "Eurocentres-Skala der Sprachkenntnisse" wird in die Praxis umgesetzt. Es folgt die Entwicklung eines computergestützten Sprachtestsystems, mit dem Lehrer zuverlässige Tests gemäß den individuellen Bedürfnissen der Schüler erstellen können.

1995: In der Schweiz, Spanien und Brasilien bilden sich erste Beratungsverträge.

1999: Internationale Zusammenarbeit führt zu Partnerschaften in Kanada und Malta.

1993

Die "Eurocentres-Skala der Sprachkenntnisse" wird in die Praxis umgesetzt. Es folgt die Entwicklung eines computergestützten Sprachtestsystems, mit dem Lehrer zuverlässige Tests gemäß den individuellen Bedürfnissen der Schüler erstellen können.

Dritte Expansionsperiode: 2001 – 2008

2002: In Kanada gibt es jetzt zwei Eurocentres-Schulen. Weitere Partnerschaften bestehen mit Schulen in Malta, Australien und Spanien.

2005: Es bestehen jetzt zwei Eurocentres-Schulen in ganz Australien und ein Zentrum wird in Auckland, Neuseeland, eröffnet.

2006: Kapstadt in Südafrika, eröffnet ein eigenes Zentrum.

2007: Eine neue Schule für Deutschunterricht wird in Berlin eröffnet.

2008: Das Eurocentres-Schulnetzwerk in Australien wird mit der Eröffnung von Eurocentres Sydney abgeschlossen. Heute: Eurocentres ist nach wie vor eine international anerkannte Organisation mit einem Netzwerk von Schulen, Vertretungen und Büros, die sich für den Dialog zwischen Kulturen einsetzen.

Akkreditierungen

  • british-council@2x
  • english-uk@2x
  • eaquals@2x
  • english-austrailia@2x
  • neas@2x
  • government-canada@2x
  • languages-canada@2x
  • education-south-africa@2x
  • ezgif-4-b73a1a9f9a98 copia
  • british-columbia@2x
  • institute-cervantes@2x
  • acels@2x
  • english-usa@2x
download-cta-icon-white@2x

Broschüre
herunterladen

Zu näheren Informationen und den Verfügbarkeiten an unseren einzelnen Schulen, lade gerne unsere Broschüre herunter.

Erfolgsgeschichten

  • Yuki Nakamoto

    success-story-image-1
    "Dank der Hilfe von Eurocentres hatte ich die Möglichkeit, als Volontär an einer lokalen Grundschule zu arbeiten."
  • Andressa Rodriguez

    success-story-image-3
    "Das Kursmaterial ist ausgezeichnet und die Lehrer sind fabelhaft! Ich liebe sie alle."
  • Fusako Ishikawa

    Fusako Ishikawa
    "Ich habe nicht nur Französisch als Sprache kennengelernt, sondern auch die französische Kultur, Lebensweise, das Essen und den Wein."